Grund- und Mittelschule Velden

Beratungsangebote an der Grund- und Mittelschule Velden

Beratende Fachkräfte

Ansprechpartner für die GS- und MS Velden

Sebastian Schuder, GMS Geisenhausen
Beratungslehrer

Beratung in allen Fragen zur Schullaufbahn, weiterer Ansprechpartner für Studien- und Berufswahl, Hilfestellung bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten, Anmeldung über die Schule Velden

Informationen zum Beratungsangebot

Die Schulberatung in Bayern bietet Schülern, Eltern und Lehrern qualifizierte Ansprechpartner an den Schulen:

  • Beratungslehrkräfte
  • Schulpsychologen
  • Die neun regionalen staatlichen Schulberatungsstellen

Die Schulberatung ist neutral, kostenfrei und vertraulich. Alle Mitarbeiter der Schulberatung sind freundlich, unvoreingenommen, geduldig, verschwiegen, zuverlässig und kompetent.

Weiterführende Informationen zur staatlichen Schulberatung in Bayern finden Sie auf der Internetseite:

http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/bayern/was_ist_schulberatung/

Schulpsychologischer Dienst

Ansprechpartner für GS- und MS Velden

Doris Engelmann, BRin
Frauensattlinger Str. 10, 84137 Vilsbiburg
Tel: +49 (0)8741 9279798
Fax: +49 (0)8741 9279851
E-Mail: sb.engelmann (at) gmx (dot) de

Sprechzeit: Mo: 9 - 11 Uhr, Mi: 9 - 10 Uhr

Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD)

Ansprechpartnerin für die GS- und MS Velden:

Barbara Dürr, Schule an der Bina

Der MSD ist ein Angebot für die Regelschulen, der für SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf angefordert werden kann. Er wirkt als integrative Beratungs- und Betreuungseinrichtung für SchülerInnen an Grund- und Mittelschulen, die Auffälligkeiten und Störungen in den Bereichen Verhalten (Mobile Erziehungshilfe), Lernen und Sprache (Mobile Lern- und Sprachförderung) aufweisen.

Anmeldung über die Schule Velden

Jugendsozialarbeit

Ansprechpartnerin für die GS- und MS Velden:

Brandlmaier Sabine, Büro: 3. Stock, Zimmer 303
Tel.: 08742 - 91 83 20
E-Mail: sabine.brandlmaier (at) gmx (dot) de

Der MSD ist ein Angebot für die Regelschulen, der für SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf angefordert werden kann. Er wirkt als integrative Beratungs- und Betreuungseinrichtung für SchülerInnen an Grund- und Mittelschulen, die Auffälligkeiten und Störungen in den Bereichen Verhalten (Mobile Erziehungshilfe), Lernen und Sprache (Mobile Lern- und Sprachförderung) aufweisen.

Aufgabengebiet der Jugendsozialarbeit