Grund- und Mittelschule Velden

Lebender Adventskalender an der Grund- und Mittelschule

von Roland Regahl

Mehr als 70 Gläubige trafen sich am Barbaratag

Mehr als 70 Menschen trafen sich am 4. Dezember, dem sog. Barbaratag, im Pausenhof der Veldener Schule, um ein Fenster des „Lebenden Adventskalenders“ zu öffnen.

Bereits vor einigen Wochen hatten die Vorbereitungen für diesen Abend begonnen, der ganz im Zeichen der Hl. Barbara stand. Einige Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe hatten sich unter Anleitung ihrer Religionslehrerin der aufwendigen Gestaltung eines Fensters angenommen, während zusammen mit der 5. Klasse ein Sprechspiel und Fürbitten einstudiert wurden. Der Schulchor übte fleißig neue stimmungsvolle Lieder ein, mit welchen er die feierliche halbe Stunde bereichern sollte.

Die anwesenden Schüler, Eltern, Lehrer und all jene, die sich der Schule verbunden wissen, erhielten nicht nur eine wundervolle Einstimmung in den Advent. In Texten, Liedern und Gebeten konnten sie auch einen Blick auf das Leben der Hl. Barbara werfen. Der Legende nach ist sie ihrem Glauben treu geblieben und wurde auf diese Weise zu einer Lichtbringerin in der Dunkelheit der Welt.

Zur Stärkung gab es am Ende der Zusammenkunft einen Lebkuchen. Alle konnten sich einen Barbarazweig mit nach Hause nehmen, in der Hoffnung, er möge der Aufforderung des Schulchores mit seinem Abschlussgesang „Blüh Zweig, blüh, tu deine Knospen auf“ an Weihnachten nachkommen.

Zurück