Grund- und Mittelschule Velden

Knapper Sieg im Finale

von Roland Regahl

Furth im Elfmeterschießen geschlagen

Am Dienstag beteiligte sich die Mittelschule am Kreisentscheid Fußball Jungen IV der Jahrgänge 2008 bis 2010, der auf dem Veldener Sportgelände ausgetragen wurde. Dabei ging der Turniersieg verdientermaßen an die einheimischen Jungs, denn sie zeigten alles, was eine gute Fußballmannschaft auszeichnet: Kämpferherz, Nervenstärke, Disziplin, technische und spielerische Klasse.

Acht teilnehmende Mannschaften aus Mittelschulen des Landkreises Landshut kämpften bei optimalen Bedingungen im Rahmen der Schulsportwettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ um den Kreismeistertitel der Mittelschulen im Fußball Jungen IV. Die Gegner in der Gruppenphase aus Buch und Vilsbiburg wurden knapp mit 3:2 beziehungsweise 2:1 bezwungen; gegen Geisenhausen erreichte man ein 1:1-Unentschieden. Damit war man für das Finale gegen den Gruppensieger der 2. Gruppe aus der Mittelschule Furth qualifiziert.

Wie auch in den vorangegangenen Partien waren die Veldener Schüler im Endspiel von Beginn an hellwach und gingen bereits mit dem ersten Angriff in Führung. In der letzten Spielminute konnte der mit einem Spieler des FC Bayern München angetretene Gast ausgleichen. Das 9-Meterschießen war wieder eine klare Angelegenheit für die Jungs um Kapitän Bastian Aigner und Torwart Michael Witt. 5:2 lautete das verdiente Ergebnis. Der Jubel war groß, qualifizierte man sich doch auch für die nächste Runde im Frühjahr.

Die Platzierungen: 1. MS Velden, 2. MS Furth, 3. MS Buch, 4. MS Essenbach, 5. MS Ergolding, 6. MS Geisenhausen, 7. MS Niederaichbach, 8. MS Vilsbiburg

Zurück