Grund- und Mittelschule Velden

„Hallo Auto“ von der ADAC Stiftung zu Besuch an der Mittelschule Velden/Vils

von Roland Regahl

Die Schülerinnen und Schüler der 5ten und 6ten Klasse konnten auf dem Feuerwehrgelände mit praktischen Übungen und reichlich Schüleraktivität den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionsweg, Bremsweg, Fahrbahnbeschaffenheit und dem daraus folgenden Anhalteweg erleben.

Unsere Kinder werden täglich mit dem Straßenverkehr konfrontiert und den damit verbundenen Gefahren ausgesetzt. Für ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr spielen jedoch die richtige Einschätzung von Gefahrensituationen sowie das Gefahrenpotenzial durch digitale Medien im Straßenverkehr eine entscheidende Rolle. Unter dem Motto „learning-by-doing“ konnten die Schülerinnen und Schüler durch Herrn Baller hautnah erleben, wie lange es dauert, bis ein Auto nach einer Vollbremsung zum Stillstand kommt. Das Highlight war für die Schülerinnen und Schüler natürlich der Teil, in dem sie selbst mit ihrem „Stoppruf“ im fahrenden Auto die Vollbremsung auslösen konnten.

 

Zurück